Die Auswirkungen der erzwungenen Emigration der meisten PsychoanalytikerInnen aus Deutschland und Österreich während des Nationalsozialismus sind bis heute spürbar. Es besteht daher nach wie vor ein großer Nachholbedarf der Rezeption jener Entwicklungen, die durch die Emigration für lange Zeit im englisch- und spanischsprachigen Raum stattgefunden hatten. In besonderem Maße davon betroffen ist die sogenannte postkleinianische Psychoanalyse, die hierzulande bis heute häufig auf Befremden und heftige Ablehnung stößt. Da wir jedoch die Arbeiten Melanie Kleins und ihrer NachfolgerInnen in unserer Praxis als Psychoanalytiker als außerordentlich fruchtbar und hilfreich zu schätzen gelernt haben, gilt ihnen unser vorrangiges Interesse. Hier sind besonders Wilfred Bion, Donald Meltzer und Frances Tustin zu nennen, deren unerschrockene wissenschaftliche Neugierde der Psychoanalyse neue Horizonte eröffnet hat. Das Klein Seminar Salzburg war ein offener Raum außerhalb institutioneller Zusammenhänge, der sich bis ins Jahr 2013 im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen und Publikationen um die Verbreitung dieser Denk- und Behandlungsansätze bemüht hat. Da die Rezeption hierzulande nicht selten an dem bedauernswerten Umstand scheitert, dass die entsprechenden Texte nicht in deutscher Sprache vorliegen, war es uns mit der vorliegenden Reihe in erster Linie ein Anliegen, sowohl Übersetzungen, als auch Auseinandersetzungen mit diesen Autoren einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gemeinsam mit dem Verlag "edition diskord" konnten wir die Bände 1-12 herausgeben. Ab 2011 wurde die "edition diskord" im Verlag "Brandes & Apsel" fortgesetzt. Unsere Reihe wuchs bis 2013 um weitere vier Bände.

 

Ruth Mätzler, Jg. 1961, Studium der Kunstgeschichte und der Archäologie (Spielbein) sowie der Sozialwissenschaften und der Psychologie (Standbein), Psychoanalytikerin und Autorin, Veröffentlichungen zur „Psychoanalyse der Musikrezeption“ und zuletzt das Buch "Kitsch und Perversion, www.ruth-maetzler.at

 

Karl Mätzler, Jg. 1958, Dr. phil., Psychoanalytiker und Fotograf in Salzburg, Lektorentätigkeit an verschiedenen österreichischen Universitäten und im Weiterbildungsbereich, intensive Beschäftigung mit postkleinianischer Psychoanalyse, insbesondere dem Werk Donald Meltzers.

 

Ausführliches Inhaltsverzeichnis aller Bände hier als pdf zum download

 

 

  • Bd 1: Karl und Ruth Mätzler (Hg.): Sexualität in der kleinianischen Psychoanalyse

  • Bd 2: Frances Tustin: Autistische Barrieren bei Neurotikern

  • Bd 3: Donald Meltzer: Das Claustrum. Eine Untersuchung klaustrophobischer Erscheinungen

  • Bd 4: Silvia Fano Cassese: Einführung in das Werk von Donald Meltzer

  • Bd 5: Donald Meltzer, Meg Harris Williams: Die Wahrnehmung von Schönheit. Der ästhetische Konflikt in Entwicklung und Kunst

  • Bd 6: Wilfred R. Bion: Aufmerksamkeit und Deutung

  • Bd 7: Donald Meltzer: Sexualität und psychische Struktur

  • Bd 8: Wilfred R. Bion: Die Tavistock-Seminare

  • Bd 9: Wilfred R. Bion: Die italienischen Seminare

  • Bd 10: Frances Tustin: Der autistische Rückzug. Die schützende Schale bei Kindern und Erwachsenen

  • Bd 11: Gérard Bléandonu: Wilfred R. Bion. Leben und Werk

  • Bd 12: Wilfred R. Bion: Raster und Zäsur. Zwei Abhandlungen

  • Bd 13: Donald Meltzer: Studien zur erweiterten Metapsychologie. Bions Denken in der klinischen Praxis.

  • Bd 14: Wilfred R. Bion: Die brasilianischen Vorträge

  • Bd 15: Meltzer, Donald et al.: Autismus. Eine psychoanalytische Erkundung

  • Bd 16: Wilfred R. Bion: Frühe Vorträge und Schriften. Mit einem kritischen Kommentar: "Secound Thoughts"

 

Bestellung im Buchhandel oder direkt beim Verlag: Brandes & Apsel

 

 

 

 

Veröffentlichungen des Klein Seminars Salzburg

 

Herausgegeben von Ruth und Karl Mätzler

"Die blaue Reihe" in 16 Bänden von 2005 - 2013